unner vierdl

Unner Vierdl

Einkaufen und das Leben war in unner Vierdl, war als Kind ein Vergnügen. Es war wie ein kleiner Ausflug in die weite Welt der verführerischen bunten Waren, die es außerhalb dem Rinecker Haus und dem Huberseck gab. 

Bei der Schäfers Mathilde (Lebensmittel/Dalbergstr. 45), beim Emmerts Helmut (Bäckerei/Dalbergstr. 43), beim Michele (Bäckerei Göpfert/Dalberstr. 5), beim Hermann Reusch (Frisör Dalbergstr. 4), beim Schreiners Andres (Gläser, Messer Schultheißstr. ?), beim Frank (Hasenfelle, Lumpensammler, Am Viehmarkt ?), beim Heinikel (Glaserei Am Viehmarkt ?), beim Herbste Schuster (Bahnhofstr. ?), beim Iffe Schuster (Dalbergstr. 47), beim Endres (Schreibwaren/Dalbergstr. 1), beim Hermann Zahner (Bäckerei/Dalbergstr.?), beim Guttenbach (Gäulsmetzger/Rineckerstr. ?), der Krons Schorsch (Dalbergstr. ?) mit Wurschdschnabberles.

Mit meinem  jüngeren Bruder Franz im Schlepptau ging ich gern auf Tour.  Ein wahrhaft heimeliger und übersichtlicher Aktionsradius in den cirka ersten 10 Jahren. Dieses Viertel ist eine extra Abhandlung wert.