· 

Mein kleines griesgrämiges Dickerchen lächelt ab heute wieder

Ich verstehe den kleinen Lockenschopf ja, bei den vielen Erlebnissen, die er schon wegstecken musste! Denn 428 Jahre wacht er bereits über das Eingangsportal vom RiNECKER HAUS. Wahnsinn!

Den großen Stadtbrand 1854 musste er mit ansehen, denn der endete nämlich genau vor seiner Nase und es wurde ihm bestimmt ziemlich heiß dabei. Er hatte einfach Glück an diesen schrecklichen Tag in Hammelburg. Den 1. und 2. Weltkrieg bekam er auch hautnah mit. Auch da hatte er Glück im Unglück, denn die Bomben und Granitsplitter verletzten ihn nicht. Nicht so einfach dies alles zu verkraften. Dazu kamen sicherlich die vielen Menschen, freundliche und unfreundliche, schöne und schieche, die unter ihm im Haus ein und aus gingen. Und als Gipfel musste er auch noch die stetig wechselnden Modeerscheinungen ansehen. Also ich glaube, dass er wahrscheinlich gerne manchmal den angeklebten Kopf geschüttelt hätte.

Er schaut zwar immer noch ernsthaft, jetzt spielt aber ein zufriedenes Lächeln um seinem Mund. Logisch, denn ich habe seine Sorgenfalten sanft weg gestreichelt, ihn schön eingekleidet und seine Flügelchen und Haare frisch gefärbt. Auch sein Wappenschild, das er ganz verantwortungsbewusst und treu in den Händen festhält, schrubbte ich. Und als Krönung gab ich den 2 Wappen ihre herrlichen Farben zurück.

 

  • A b e r jetzt das große - wenn du denkst, du denkst, dann denkste nur du denkst...! Mmmmh, so schön schaut er nämlich zurzeit erst nur auf dem Papier aus. Aber, wie bei allen großen Vorhaben ist die Vorbereitung ganz wichtig. Warum?

Das sind genau die Farben, die einst den Torbogen zierten. Es sind Zinnoberrot, dieses Wasserblau, dieses gelbliche Beige. Und exakt die sollen das Portal und das Wappen auch wieder schmücken. Also ich sag mal, ich versuche es einigermaßen originalgetreu zu rekonstruieren.

  • So, das LOGO steht jedenfalls schon mal! Jetzt muss es nur noch mit einer Fachsoftware formatiert werden. Das kostet allerdings ein p a a r, paar Gulden. Darum muss mein kleiner Wappenträger sich noch etwas in Geduld üben. Aber darin ist er ja gut erprobt. Und auch Opa und Papa im Hintergrund schauen den treuen Burschen wohlwollend an.

Resümee: Heute, am 2. März 2018, ein für mich bedeutender Tag, wieder ein Schritt geschafft.

Ich freue mich und lächle mein kleines freundliches Dickerchen verliebt an. Du gefällst mir süßer Lockenkopf!

Und wie gefällt er Euch, liebe LeserInnen?

 

Veranstaltungen 2018 >

Öffnungszeiten 2018 >

Kommentar schreiben

Kommentare: 0